Print

Hessische Meisterschaft in Baunatal

Written by Leonie Klingenhöfer on . Posted in Turnen

Nach den Sommerferien ging es am 15.09.2018 für unser Meisterklasse-Damenpaar Leo und Sarah nach Baunatal zur Hessischen Meisterschaft.


Bei dieser Meisterschaft turnten die Beiden erstmals in der Geschichte der TG 08 alle 3 Übungen. (Balance, Dynamik, Kombi) Sie starteten mit der Balanceübung. Bis auf einen kleinen Zeitfehler war die Übung recht sauber und am Ende konnten sie sich über die Silbermedaille freuen.

Nach der Balanceübung gingen beide mit der "ungeliebten" Dynamikübung an den Start. Ein paar Unsauberkeiten bei vereinzelten Elementen verhinderten eine höhere Wertung, trotzdem erturnten sie eine beachtliche Wertung von 22,120 Punkten. Bitterer Nachgeschmack: es fehlten zum Hessenmeister lediglich 0,380 Punkten und somit erhielten sie am Ende wieder die Silbermedaille. Nach einer kurzen Verschnaufpause gingen die Beiden ein letztes Mal mit der geliebten Kombiübung auf die Matte. Auch hier mussten sie einen kleinen Zeitfehler beim Standspagat hinnehmen. Da sie leider auch hier die vorgegebene Mindestpunktzahl nur knapp verpassten, erhielten sie für den Mehrkampf ebenfalls die Silbermedaille.

Print

3. Ligawettkampf in Weiher

Written by Leonie Klingenhöfer on . Posted in Turnen

Bereits 3 Wochen nach dem 2. Ligawettkampf fuhren wir nach Weiher zum dritten und letzten Ligawettkampf diesen Jahres.


Den Anfang machte wieder unser kleines Trio mit Yasmin, Clara und Laura. Die Übung war im Allgemeinen sehr gut durchgeturnt. Leider machte der Strecksprung vom Knoten die Hoffnungen auf eine gute Wertung zu nichte... Enttäuschte Gesichter am Mattenrand, aber Kopf hoch Mädels: der nächste Wettkampf kommt und da könnt ihr wieder zeigen, was in euch steckt! ♥

Direkt nach dem Trio gingen Luisa und Julia an den Start. Für beide war es der erste Wettkampf in dieser Formation, für Julia aber der allererste Wettkampf überhaupt! Beide waren sehr nervös, davon merkte man auf der Matte aber nur sehr wenig und hier und da konnte man den beiden ein Lächeln entlocken! Weiter so, ihr seid auf einem guten Weg!

Vor 3 Wochen noch im Trio, dieses Mal im Paar, gingen unsere Geschwister Anna-Lea und Emma ohne ihre Lisa auf die Matte. Beide gingen mit nur leichten Elementen an den Start, die sie aber sehr gut präsentieren. Zum Erstauen aller Mitgereisten erturnten sie nach 2 Wochen Training eine knappe 20er Wertung!!! Eine sehr gute Leistung für diese kurze Zeit, Bravo!!!

Print

3ender trotzten der Hitzeschlacht!

Written by Martin Pippert on . Posted in Triathlon

1.9 km schwimmen, 87 km Rad fahren, 21.1 km laufen bei 35°C; so lautet das Zahlenwerk der Lispenhäuser Triathleten.

Bei unsäglichen Temperaturen hieß es für den Einzelstarter Hermann (Frank Hermstein) sowie der Seniorenstaffel "Ü190" (Helmut Kremser 60, Richard Krapf 67 und Peter Oldenburg 63), den Schloss Triathlon in Moritzburg zu bewältigen.

Als die TGL'er am Freitag in Moritzburg eintrafen, konnte man schon erahnen, was am Samstag von den Startern und Supportern erwartet wird. Bei der abendlichen Wettkampfbesprechung gab es keine Hoffnung auf kühlere Temperaturen. Die Wassertemperatur belief sich am Abend noch auf 26° C; jegliche Hoffnung, dass man am nächsten Tag mit Neopren schwimmen durfte, hatte sich da schon in Luft aufgelöst.

Print

2. Ligawettkampf in Nieder-Liebersbach

Written by Leonie Klingenhöfer on . Posted in Turnen

Wenige Wochen nach dem 1. Ligawettkampf reisten wir mit 2 N-KLasse sowie 1 A-Klasse Formation in das südhessische Nieder-Liebersbach.


Unser "kleines" Trio mit Yasmin, Clara und Laura machten den Anfang. Der Einstieg in die Übung begann etwas holprig, da die Musik nicht laut genug war und Laura fast ihren Einsatz verpasste. Im Anschluss daran überdrehte Laura noch ihre ganze Drehung :( alle anderen Elemente klappten trotzdem sehr gut, obwohl der Strecksprung doch etwas locker war. Die 3 + Trainerteam erwartete trotz dem ersten Element eine hohe Wertung. Leider war das Kampfgericht dieses Mal sehr streng und somit fiel die Wertung sehr niedrig im Vergleich zum letzten Mal aus, was keiner so wirklich nachvollziehen konnte.

Nach den "Kleinen" startete unser großes Trio mit Anna-Lea, Lisa und Emma. Die Übung war dieses Mal deutlich besser als die vom 1. Ligawettkampf, trotzdem konnte wieder einmal nicht wirklich nachvollzogen werden, warum auch hier die Wertung wieder niedriger als erwartet ausfiel. Die Elemente wurden sehr gut ausgeturnt und man konnten den 3 hier und da doch mal ein Lächeln auf der Matte entlocken. :)

Print

10. Hermannslauf - Das war’s!

Written by Sabine Hermstein on . Posted in Triathlon

Am 29. April 2018 war es soweit. Der letzte Hermannslauf stand an und die Kür zum „echten Hermann“.

Bei besten Bedingungen der letzten Jahre ging es noch einmal vom Hermannsdenkmal zur Sparrenburg. Wieder aus dem ersten Startblock und einer schönen Kulissen, wenn sich das Feld in Bewegung setzt. 7700 Läuferinnen und Läufer gingen auf die 31.1 km lange, wunderschöne Laufstrecke. Wie jedes Jahr waren an den Hotspots tausende Besucher, die jeden Läufer anfeuerten. Bei km 10 waren wir in einer kleinen Gruppe bei 47:20 min. angekommen. Lief also ordentlich. Auch die nächsten Kilometer vergingen wie im Flug. Die Laufgruppe bestand immer noch aus denselben Kameraden und weiter ging es zum letzten Mal runter nach Oerlinghausen. Das Stimmungsnest schlecht hin. Ein Dorffest, das immer zusammen mit den Hermannslauf stattfindet, hatte wieder jede Menge Besucher in die Dorfmitte an die Laufstrecke gezogen. Freude pur! Anschließend kamen die beliebten J Treppen und der „Eiserne Anton“ – Antennenmast. Auch hier war wieder Stimmung, was uns den Aufstieg mental erleichterte. Die Laufgruppe wurde kleiner. Ich konnte nun aufgrund zu wenig Trainingskilometer, nicht mehr mithalten. Egal, war ja der letzte „Hermann“. Zähne zusammen beißen und durchziehen. Auf der Promenade Richtung Sparrenburg wieder ein herrliches Bild. Viele, viele Besucher säumten den Weg bis zum Ziel. Dann war es geschafft.

Der letzte Hermannslauf in 2:36:58 Stunden war zwar keine Bestzeit, aber 86. der M50 und 569 von 7700 Startern. Mit diesem schönen Ergebnis sage ich: „Auf Wiedersehen Bielefeld und Tschüss Hermann“

Sportliche Grüße
vom 3ender Hermann

Print

Sportehrentag

Written by Leonie Klingenhöfer on . Posted in Turnen

Am 23.03.2018 fand der diesjährige Sportehrentag statt. Hier wurden Sportler aus verschiedenen Sportarten für ihre Leistungen auf nationaler sowie internationaler Ebene geehrt.


Unser 2 Mädels Leo & Sarah hatten an diesem Abend einen Gastauftritt. Aufgrund der örtlichen Begebenheiten konnte nur ein abgespecktes Programm gezeigt werden. Für ihren Auftritt mit der Balanceübung erhielten die beiden tosenden Applaus und viel Lob und Anerkennung von Zuschauern und anderen Sportlern.

Wir danken dem Sportkreis Hersfeld-Rotenburg für die Einladung!

Ein herzliches Dankeschön geht an Herbert Vöckel für die schönen Bilder unserer Mädels.