Print

Revier News - 06.10.2012

Written by Martin Pippert on . Posted in Handball

Männer

19:00 Uhr TGL - HSG Werra WHO II

Auf ihren zweiten Heimsieg hoffen die Bezirksliga-A-Handballer der TG Lispenhausen morgen Abend um 19.30 Uhr gegen die HSG Werra WHO II.



Vorwärtsgang eingelegt: Mark Heß (blaues Trikot) und seine Mitstreiter bei der TGL
wollen gegen die WHO-Reserve ihr Punktekonto ausgleichen. Foto: Pippert

Mit vier Zählern aus drei Partien sind die Gäste etwas besser aus den Startlöchern gekommen als die Hausherren (2:4). Dennoch rechnet sich TGL-Coach Ernst-August Pippert gute Chancen aus, das eigene Punktekonto mit einem Erfolg ausgleichen zu können: „Da die Erste der HSG gleichzeitig spielt, tritt die Zweite vielleicht auch nicht in bester Besetzung an. Wir wollen auf jeden Fall gewinnen."

Print

Spiel unter schlechten Vorzeichen

Written by Martin Pippert on . Posted in Handball

Homberger HC - TG Lispenhausen 37:25 (18:11)

„Das Spiel stand schon unter schlechten Vorzeichen",erklärte TGL Coach Ernst-August Pippert, dem der verletzte Jan Seese und sein beruflich verhinderter Sohn Martin Pippert gefehlt hatten. Doch eine Entschuldigung für den schwachen Auftritt sah er darin nicht.

Seine Mannschaft hatte nur bis zum 2:2 mitgehalten und danach sehr verunsichert agiert. Spielmacher Steffen Kleinert musste aufgrund zweier Zeitstrafen schon nach elf Minuten in der Abwehr zurückstecken. Dazu fiel kurz vor der Halbzeit noch Sigfried Arnold aus.

Print

Revier News - 29.09.2012

Written by Martin Pippert on . Posted in Handball

Männer

19:00 Uhr Homberger HC - TGL

Hält der kleine Aufwärtstrend der TG Lispenhausen in der Handball-Bezirksliga A an? Ab 19 Uhr steht beim Homberger HC eine harte Prüfung an.

„Wir wollen in Homberg bestehen und versuchen, einen oder zwei Punkte mitzunehmen", sagt TGL-Trainer Ernst- August Pippert. Natürlich weiß er, dass der Gegner seine ersten beiden Spiele gewonnen hat und sehr heimstark ist. Er hofft, dass sich seine Spieler nicht durch die robuste Gangart des HHC provozieren lassen. „Ein bisschen Muffensausen haben wir natürlich schon", gibt Pippert zu.

In Patrick Lehn vermisst er noch immer eine Stütze des Teams. Alle anderen Spieler sind an Bord. Sie sollen - wie zuletzt - sicher in der Abwehr stehen, im Angriff aber weniger Fehler begehen. Die Gäste müssen alles geben, wenn sie ihren zweiten Sieg landen wollen.

Quelle: HNA

Print

TGL rehabilitiert sich

Written by Martin Pippert on . Posted in Handball

TG Lispenhausen - TSV Ost-/Mosheim 29:27 (12:12)

Wie erhofft, hat sich die TGL gegenüber dem Auftakt-Debakel in Eschwege gesteigert und bis zum Schluss alles gegeben. Mittelmann Steffen Kleinert und Torwart Artur Kutscher waren Garanten des Erfolges.

Martin Pippert feierte nach langer Pause ein gutes Comeback. Er brachte Stabilität und einen Schuss Aggressivität in die Abwehr.
Mit jeweils zwölf Treffern blieb die Torausbeute beider Teams vor der Pause bescheiden. Bis zur 46. Minute wechselte die Führung ständig, wobei hüben wie drüben viele Chancen ungenutzt blieben. Kein Team konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen.

Print

Revier News - 22.09.2012

Written by Martin Pippert on . Posted in Handball

Männer

19:00 Uhr TGL - TSV Ost-Mosheim II

Eine Prognose ist nahezu unmöglich, wenn die TG Lispenhausen morgen um 19:00 Uhr den TSV Ost-/Mosheim II empfängt. Einerseits ist die personelle Situation der Gäste von jeher ungewiss. Andererseits hat die Leistung der TGL in Eschwege auch mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gegeben.
Doch die hohe Auswärtspleite zum Auftakt hat Coach Ernst-August Pippert vor dem Heimdebüt schnell abgehakt. Er hofft auf eine deutlich konzentrierte Leistung als zuletzt. Seine Forderung klingt plausibel: „Ich erwarte, dass wir die einfachen Sachen umsetzen, die wir uns im Training erarbeitet haben. Dazu muss die Mannschaft den Kopf freibekommen."

Pippert's Sohn Martin wird wohl nach längerer Pause wieder zur Verfügung stehen und den fehlenden Kreisläufer Markus Sochiera ersetzen. Außerdem erhofft sich der Coach dadurch auch eine Stabilisierung der Deckung. Was den derzeitigen Leistungsstand der Gastgeber betrifft, sind alle Beteiligten nach dem Spiel womöglich schlauer. Dass sie mehr können als zuletzt gezeigt, sollte außer Frage stehen.

Quelle: HNA (zkö)

Print

Wind Islandman

Written by Martin Pippert on . Posted in Triathlon

Schwimmst Du dann neben mir her, Papa?

"...Nicht, dass ich dann bis auf die andere Seite des Meeres schwimme." Die Sorgen meines Michels vor seinem ersten Triathlon.
 
Nachdem Julia beim Triathlon in Fulda nicht teilnehmen konnte, hatte ich ihr ein "Ersatz"event versprochen - und diesen Triathlon gefunden:
Und nachdem dort auch schon 8jährige an den Start gehen konnten, wollte Michel auch gleich mitmachen - na, mir solls recht sein.