Print

Rückblick 3ender 2010

Written by Martin Pippert on . Posted in Triathlon

Ein erfreuliches und zugleich erfolgreiches Jahr liegt hinter der neu gegründeten Triathlonabteilung unseres Turnvereins.

Als im Januar fest stand, dass eine neue Sparte im Hauptverein gegründet wird, wusste und glaubten die Wenigsten an ein erfolgreiches Abschneiden Ihrer Sportler, am wenigsten aber die Triathleten selbst.

Zum Auftakt der Saison standen verschiedenste Läufe in der Nordhessencupserie an. Diese sollten als Vorbereitungsläufe dienen und zahlten sich auch am Ende zum Teil hochkarätig aus. Über die Teilnahme am Spreewald- oder Hermannslauf ging es dann endlich mit der Tri-Cup-Serie los.

Großenengliß und Baunatal waren die ersten Wettbewerbe (kein Wettkampf, der Gegner hieß nämlich nur Schweinehund). Die Erkenntnisse kamen schnell, denn gefühlte Leistung und tatsächliche Plazirungen zeigten einen, wo man sich im AK40er Feld einzuordnen hat.

Print

TG beteiligte sich wieder mit an den Kirmesfeierlichkeiten

Written by Martin Pippert on . Posted in Der Verein

Auch in diesen Jahren waren verschiedene Gruppen der Turngemeinde bei den Kirmesveranstaltungen sehr aktiv.

Schon beim Heimatabend war die Tanzgruppe, unter Leitung von Laura Damerow, ein optischer Leckerbissen auf der Bühne. Mit der Verkleidung als Pippi Langstrumpf und einem gekonnten Tanz hatten sie das Publikum begeistert.

Beim Festzug, am Sonntag,  waren die Gruppen unseres Vereins sehr erfolgreich. Größer, bunter, fantasievoller – das waren die Attribute, die auf den farbenprächtigen Lindwurm zutrafen. Der schlängelte sich mit rund 30 Fußgruppen und Themenwagen durch das Dorf, das 2011 sein 1225-jähriges Bestehen feiern wird.

Print

Die Senioren der TG waren unterwegs

Written by Martin Pippert on . Posted in Der Verein

Anlässlich des diesjährigen Seniorennachmittags stand wieder eine Halbtagesfahrt an. Die Vorbereitungen und die Organisation lagen in den bewährten Händen von Gerda Hauptmann und Jochen Stenzel. Letzterer konnte aus gesundheitlichen Gründen leider an der Fahrt nicht teilnehmen. Auch nicht mitfahren konnten einige Mitglieder, die sich zu spät zur Teilnahme angemeldet hatten. Hier wurde aber durch den Ehrenvorsitzenden Ernst-A. Pippert eine Lösung für die Zukunft in Aussicht gestellt.

So traf man sich am Mittwoch, den 22. 09. gegen 13.00 Uhr an der Schule in Lispenhausen, um mit dem Busunternehmen Zilch in einem 63 - Bus die Reise bei herrlichem Wetter zu beginnen. Nach einer Begrüßung der Vereinsmitglieder durch Gerda Hauptmann ging die Fahrt über Ronshausen in Hönebach auf die Autobahn A4. An der Abfahrt Waltershausen verließ man die Autobahn in Richtung Friedrichroda in Thüringen. Ziel war hier die Marienglashöhle. Nach einigen Anfahrschwierigkeiten hatte man den Parkplatz gefunden und der Einfahrt in die Höhle konnte beginnen.