Print

Kinderfasching 2015

Written by Martin Pippert on . Posted in Der Verein

Sonntag, 08.02.2015 ab 15.11 Uhr
im BÜZ Lispenhausen

Live-Musik
Kaffee und Kuchen
Maltisch
gute Laune und viel mehr .....

Veranstalter: TG Lispenhausen

Die Aufsichtpflicht bei dieser Veranstaltung liegt bei den Eltern/Begleitpersonenl

Print

Handballturnier der männliche E – Jugend

Written by Martin Pippert on . Posted in Handball

Liebe Handballfreunde 

Die Serie 2014 / 15 der beiden Gruppen MJE BL1 und MJE BL2 ist im Handballbezirk Melsungen – Hersfeld für fast alle Mannschaften Anfang Februar 2015 beendet. 

Da für die Kinder die Pause bis zum Beginn der neuen Serie (Sep.2015) überaus lang ist, möchten wir seitens der JSG Waldhessen ein Turnier für die Kinder durchführen. 

Sonntag, den 15.03.2015 
in der GSH in Rotenburg 

Beginn des Turniers soll um 10.00 Uhr sein. 
Startgeld: 15,00 € pro Mannschaft 

Es können auch Mannschaften aus anderen Bezirken teilnehmen. 

Sollte seitens ihres Vereins Interesse an einer Teilnahme bestehen, teilen sie uns dies bitte per e-mail bis zum 31.01.2015 mit. 

Danach werden wir mit der Feinplanung des Turniers beginnen und ihnen die weiteren Informationen weiter reichen. 

Wir würden uns über eine Teilnahme ihres Vereins sehr freuen! 

Print

Triathlon Ausblick auf 2015

Written by Sabine Hermstein on . Posted in Triathlon

Auch für 2015 stehen für die "3ender" wieder sportliche Herausforderungen auf dem Plan, die im aktuellen Terminplaner aufgeführt sind.

Triathlon "3ender" Termin-Planer 2015


0,40MB [rechte Maustaste -> Ziel sichern unter]
 
Dieser Plan beinhaltet alle Sportveranstaltungen (Nordhessencup, BIKE FACTS sowie interessante Triahthlon- und Laufveranstaltungen), wo vielleicht für den einen oder anderen Vereinskameraden auch etwas dabei ist.
Print

Schauturnen der Sportakrobaten

Written by Martin Pippert on . Posted in Turnen

Weihnachts-Schauturnen der Sportakrobatikgruppe der TG 08 Lispenhausen

Sonntag, den 14.12.2014 um 16 Uhr
Turnhalle Lispenhausen, Schulstrasse

Freuen Sie sich auf Plaudereien rund um die Sportakrobatik, verschiedene Vorführungen und einen Flohmarkt mit Akrobatikzubehör!

Gäste aus den Familien unserer Sportakrobaten, Vereinsmitglieder, Interessierte und alle, die Spaß mit uns haben möchten, sind herzlich willkommen!

Print

771 Km reichten nicht für den Münchner Marathon

Written by Sabine Hermstein on . Posted in Triathlon

Anstatt die Lispenhäuser Kirmes zu feiern, zog es die Triathleten Sabine und Hermann nach München. An diesem Wochenende fand der Münchner Marathon, 10 Kilometer, Halbmarathon sowie die Deutschen Marathon-Meisterschaften statt. Hier erwartete Hermann und 7731 Marathonis eine sehenswerte Laufstrecke. Die Strecke ging durch den Olympiapark, den Englischen Garten, vorbei am Rathaus, der Oper, der Residenz, den Pinakotheken, am Odeonsplatz, durch das Siegestor und die Leopoldstraße entlang. Das Ziel war das Münchner Olympiastadion.

Hermanns Ziel war eine Zeit zwischen 3:15 – 3:25 Stunden zu laufen. Endlich sollte Michaels Trainingsplan aus 2010 zum Erfolg führen, denn die Ergebnisse aus den Vorbereitungsläufen von Fulda und dem heimischen Training sprachen dafür. Am Ende der Vorbereitung standen 771,6 Kilometer im Trainingstagebuch.

Print

Mein Inferno!

Written by Arnd Hanstein on . Posted in Triathlon

Es war auf einem Rückflug aus Asien im Herbst 2012, als ich in einer Triathlonzeitung einen kleinen Artikel über ein interessantes Rennen in der Schweiz las:

„...Der INFERNO Triathlon ist mit 5500 Steigungsmetern einer der härtesten der Welt und wird bereits jetzt zu den Klassikern gezählt. Das unvergleichliche Naturerlebnis in der einmaligen Bergwelt des Berner Oberlandes und die familiäre Stimmung machen den INFERNO zu einem der eindrücklichsten Wettkämpfe. Sport vor der schönsten Kulisse der Welt: Eiger, Mönch und Jungfrau! ..."

Na, hörte sich DAS nicht gut an?!!!? Und von den Distanzen her auch alles im Rahmen: 3km Schwimmen, 97km auf dem Rennrad, 30km auf dem MTB und abschließend 25km Laufen. Das sollte machbar sein, war jedenfalls weniger als der Ironman, den ich einige Monate zuvor in Frankfurt geschafft hatte. Ach, so... da war ja noch die Geschichte mit den Höhenmetern. Fünftausendfünfhundert – phuhhh, das ist viel. Vielleicht zuviel, zuviel für mich?
Möglich. Auf jeden Fall müsste ich gezielt daraufhin trainieren... Alheimer, Meißner, Rhön...